opti_regatta.jpg

Herzlich Willkommen

beim Segelclub Laupheim. Unser Verein wurde 1979 mit dem Ziel der Förderung und Pflege des Segelsports in Laupheim gegründet.

HomeSCLA NeuigkeitenOstseewoche ODBM 2013

Ostseewoche ODBM 2013

HSA des SCLa war dabei

Erneut hat sich SCLa-Skipper Jürgen Bodenstein zum Deutschlandpokal 2013 der SG-Stern einer Daimler Sportgemeinschaft angemeldet.
Die diesjährige Regatta wurde im Rahmen der Ostseewoche den Deutschen Betriebssport Meisterschaften vom 02. bis 06.10.2013 ausgetragen. Insgesamt waren 109 Yachten mit rund 650 teilnehmenden Seglern gemeldet. Gestartet wurden die ODBM in 4 Startgruppen. In den Startgruppen 1 (sportliche Racer) und 2 (Yachten mit oder ohne Spinnaker) wurde bereits unter professionellen Bedingungen und entsprechendem Material gesegelt.

Dagegen in den Startgruppen 3 und 4 segelten die ambitionierten Regattasegler wie auch sportlich orientierte Neueinsteiger. Für die SG-Stern, mit 30 gemeldeten Crews, wurde die Startgruppe 4 eigens für den Deutschlandpokal 2013 gewertet.

Dem Mittwoch und dem Donnerstag war die Anreise nach Heiligenhafen an der Ostsee dem Austragungsort der ODBM 2013 und den Vorbereitungen zur Regatta gewidmet. Die Auslosung der Yachten an die Crews war für Skipper Jürgen Bodenstein ganz entscheidend. Eine Elan 37 mit einer Yardstickzahl 90 versprach gute Segeleigenschaften, allerdings bedeutet dies, dass auch ein Zeitvorsprung bis zum Ziel herausgesegelt werden muss. Die eigentliche Regatta sollte am Freitag und Samstag erfolgen. Doch die für Freitag geplanten 2 - 3 Wettfahrten fielen dem Sturm mit über 30 Knoten (Windstärke 7 = 50 – 60 km/h) regelrecht ins Wasser. Doch der Samstag versprach bessere Regattabedingungen.

Zwei Wettfahrten konnten bei mäßigem Wind gestartet werden. Die erste Wettfahrt auf einem Dreieck-Kurs im Fehmarnsund über ca. 15 sm verlief reibungslos und wenig spektakulär. Nach 2 Std. 25 Min 25 Sek war die erste Wettfahrt mit 9 Punkten beendet. Die 2. Wettfahrt wurde dann schon spannender. Es sollten alle 4 Startgruppen auf dem gleichen kurzen Up and Down -Kurs jeweils um 5 Min. zeitversetzt starten. Schon der Start sollte spektakulär werden. Während die ersten beiden Startgruppen den startenden Gruppen 3 und 4 bereits entgegen kamen mussten die Gruppen 3 und 4 nicht nur das Startgetümmel bewältigen sondern auch noch die Wegerechte der entgegen kommenden Gruppen 1 und 2 beachten. Mit einem taktisch klugen Startmanöver konnte Skipper Jürgen Bodenstein diesem Getümmel ausweichen und einige Yachten hinter sich lassen. Im folgenden Verlauf verschaffte sich Skipper Jürgen Bodenstein erneut mit einen taktischen Leetonnenmanöver einen weiteren Vorsprung. Am Ende musste er sich lediglich einer Yacht geschlagen geben und holte sich in dieser 2. Wettfahrt 2 Punkte. In der Endabrechnung sollte dies der 3. Platz beim Deutschlandpokal 2013 der SG-Stern bedeuten.
Auch im Vergleich mit der 3. Startgruppe, die den gleichen Kurs segelte, wäre Skipper Jürgen Bodenstein mit 13 und 6 Punkten bei gut 60 Yachten gut im Rennen gelegen.
Jedenfalls am Samstagabend feierten die 109 Crews ganz ausgelassen im großen Festzelt ihre Erfolge.

Yacht:    Elan 37
Skipper:Jürgen Bodenstein
Crew:    v.l. Christian Karstens, H.- Jürgen Burger, Felix Bodenstein, Peter Janssen
 
http://www.ostseewoche.com/aktuelles-ergebnisse/
http://www.ostseewoche.com/fotos/fotos-2013/
http://www.yacht.de/sport/news/die-meister-der-betriebssportgruppen/a83711.html




 

Nächste Termine

Sep
30

11:00 - 18:00

Okt
5

17:00 - 21:00

Okt
21

11:00 - 18:00

Login



Windfinder

Wer ist online

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Mitglied im Laser Cup

tDer Lasercup ist eine Liga für die Lasersegler und lebt durch die Zusammenarbeit vieler regionaler Segelvereine. . Laser Cup

Mitglied im DSV

tDer Segelclub Laupheim ist Mitglied im Deutschen Segler Verband und ist unter der DSV-Nummer BW127 gelistet. Deutscher Segler Verband

Free business joomla templates